Vita von Ortrud Tornow

 

Mit über 25-jähriger Erfahrung und branchenübergreifendem Knowhow begleitet und unterstützt Ortrud Tornow Menschen und Organisationen in ihrer sinnvollen Weiterentwicklung und im persönlichen und organisatorischen Wachstum.

Mit dem einzigartigen, wissenschaftlichen Ansatz der Kairologie agiert Ortrud Tornow zusätzlich, um Werte verschiedener Generationen, unterschiedliche Dynamiken und Energiepotenziale in (Lebens-)Phasen für Menschen, Organisationen und Prozesse nutzbar zu machen.

 

Herangehensweise

  • mutig
    transformierend, beherzt,
    inspirierend
  • menschlich
    empathisch, wohlwollend, nach
    Möglichkeiten suchend
  • markant
    tiefgründig, konfrontativ
    hinterfragend

Positionierung

 

tornow business personality zielt mit speziellen Seminarmodulen und individuellem Coachings darauf ab, die individuelle Fähigkeit achtsamer (Selbst-)Führung von Menschen in agilen Umfeldern zu stärken und zu trainieren.

 

Leistungsspektrum

 

  • Face-to-Face und/oder Online: Coaching, Training, Beratung, Seminare
  • Leadershiptraining für Führungskräfte
  • Rhetorik im Business, Rhetorik im persönlichen Umfeld
  • individuelle Trainings zur Weiterentwicklung für Unternehmen und Menschen
  • Training in Selbstführungskompetenzen
  • Podcasts

Qualifikationen

  • Betriebswirtin
  • Führungskraft
  • Certified Businesstrainer
  • Systemisch integrative
  • Beraterin und Coach
  • Zertifizierter SIZE-Coach
  • Zertifizierter Kairologie-Coach

Mitgliedschaften

  • dta international
  • Deutsche Gesellschaft für Kairologie
  • Dozentin Hochschule für Kairologie
  • Autorisierte Prozessberaterin bei UnternehmensWert Mensch
  • Partnerin Hochschule Fulda
  • Kooperation Richard-Müller-Schule
  • Soroptimist International Club Fulda

Autorin

  • Spiele für Workshops und Seminare (Haufe Verlag)
  • Change-Prozesse erfolgreich gestalten (Q-Pool)
    Hochleistung ist kein Zufall (Q-Pool)
  • t-Book (tornow)
  • Fachartikel IHK Wirtschaftsmagazin

Zitat:

Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anderes wird,

aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.

Geord Christoph Lichtenberg